zurück

F2-Junioren - Spielberichte - 08.07.2015 - Team Blau in Rottenburg
football96
F2-Junioren - 08.07.2015 - Team Blau in Rottenburg

 

TEam Blau zeugt sich Spielstark bei Tropischen Temparaturen


Turnier in Rottenburg

 

Team Blau trat in Gruppe 2 gegen den SSV Dettensee, den VfB Bodelshausen 2, die Gastgeber vom FC Rottenburg 1, den FC 48 Steinhofen und die SG Ebhausen/Rotfelden an. Bei hochsommerlichen Temperaturen von bis zu 37°C trumpfte die Mannschaft groß auf und scheiterte nur äußerst knapp am Vordringen in die Finalrunde.

Das erste Spiel gegen den SSV Dettensee verlief zunächst sehr gut für die Jungs. Lukas Marx konnte einen schönen Angriff zum verdienten 1:0 in die Maschen drücken. In der Folge vergaß die Mannschaft jedoch, wie so oft, das vorentscheidende 2:0 nachzulegen, sodass Dettensee ihrerseits einen ihrer wenigen Angriffe zum 1:1 nutzen konnte. Hervorzuheben ist, dass Team Blau mittlerweile in der Lage ist, von der ersten Sekunde an, hochkonzentriert in ein Turnier zu starten.

Im zweiten Spiel wartete der VfB Bodelshausen. Das Spiel wurde von Beginn an kontrolliert und schlussendlich hochverdient mit 1:0 gewonnen. Lukas tat sich auch hier wieder als Torschütze hervor, als er nach toller Einzelleistung den Treffer des Spiels erzielte.

In Spiel 3 wartete die Gastgebermannschaft vom FC Rottenburg 1. Ein ausgeglichenes Spiel mit leichtem Übergewicht für die Young Boys sah einen am Schluss glücklichen Sieger aus Rottenburg. Team Blau drückte auf die Führung, vergab die ein oder andere Chance, und als alle Beteiligten eigentlich schon mit einem 0:0 rechneten, traf dann Rottenburg nach einem Missverständnis in der Young Boys-Abwehr zum 0:1. Um noch das Unentschieden zu erreichen, wurde die Abwehrarbeit etwas vernachlässigt, was schließlich noch im 0:2 resultierte. Eine unnötige und sehr ärgerliche Niederlage.

Team Blau zeigte im vierten Spiel eine hervorragende Reaktion auf die unglückliche Niederlage. Gegen Steinhofen dominierte das Team um Kapitän Konrad Schäfers das Spiel nach Belieben und fuhr einen hochverdienten 3:0-Sieg gegen total überforderte Gegner ein. Lukas Marx zeichnete sich für alle Treffer in diesem Spiel aus. Der Sieg hätte noch höher gestaltet werden können, jedoch ließen die Jungs teilweise die nötige Kaltschnäuzigkeit oder auch die Übersicht vor dem Tor vermissen. An einem positiven Ausgang dieses Spiels bestand aber zu keinem Zeitpunkt ein Zweifel.

Im letzten Spiel wäre sogar noch der Gruppensieg und somit der Einzug in die Finalrunde möglich gewesen. Bei einem Sieg gegen Ebhausen/Rotfelden und einer gleichzeitigen Niederlage Rottenburgs wäre Team Blau 1. in Gruppe 2 gewesen. Lukas traf auch hier zur verdienten 1:0-Führung. Dieses Ergebnis hatte bis 30 Sekunden vor Schluss auch Bestand, zeitgleich lag Rottenburg 1:2 in Rückstand. Dann überschlugen sich die Ereignisse: Rottenburg traf zum 2:2 und Ebhausen/Rotfelden sorgte mit einem fulminanten Schuss nur Sekundenbruchteile später zum 1:1. Somit war der Traum vom Halbfinale gegen den SSV Reutlingen ausgeträumt und Team Blau musste als hervorragender Gruppendritter mit 6:4 Toren und 8 Punkten (2 Siege, 2 Unentschieden, 1 Niederlage) die Heimreise antreten.

Ein ganz großes Lob muss dem Team ausgesprochen werden: trotz der enormen Hitzebelastung zeigten alle eine engagierte und hochkonzentrierte Leistung. Niemand ließ sich hängen, sondern kämpfte nach dem Motto „Einer für Alle, Alle für Einen“ – leider konnten sie sich nicht mit dem Halbfinaleinzug belohnen.

Jungs, ich bin stolz auf Euch!

 

Team Blau:         Konrad Schäfers (Chef), Mats Rogge, Alex Vekic, Elias Sautter (v.l.n.r.)

Andre Musmacher, Lukas Marx, Linus Wüsteney, Jona Hampe, Fabio Faiß (v.l.n.r.)