zurück

F2-Junioren - Spielberichte - 22.06.2015 - Team Blau - Turnierbericht
football96
F2-Junioren - 22.06.2015 - Team Blau - Turnierbericht

Viel Einsatz und viel Pech beim Doppelspieltag in Sickenhausen und Stuttgart.


20.06.2015, Staffeltag in Sickenhausen

Der letzte Staffeltag der Saison 2014/15 fand am letzten Wochenende in Sickenhausen statt und kann getrost als Lehrstunde für Team Blau gesehen werden. Trotz eines Chancenplus in jedem Spiel wurden alle 4 Spiele aufgrund einer Vielzahl individueller Fehler verloren.

Das erste Spiel gegen den TSV Betzingen 2 war, wie beinahe an jedem Staffeltag oder Turnier, verschlafen worden. Bevor die Jungs richtig auf dem Platz waren, stand es schon 0:3. Erst dann fingen sie an zu spielen und kamen prompt zum 1:3-Anschlusstreffer. In der Folge wurden viele Chancen herausgespielt, die aber allesamt vergeben wurden. Betzingen mal wieder vors Tor und traf - 1:4.  Kurz vor Schluss konnte Berdar mit seinem 2. Treffer (herrlicher Distanzschuss) noch auf 2:4 verkürzen.

In Spiel 2 gegen Sondelfingen 3 war das Glück mit dem Gegner im Bunde. Ein im Prinzip ungefährlicher Schuss fand aufgrund eines Platzfehlers und eines daraus für Linus unberechenbaren Drall den Weg zum 0:1 ins Tor. Ein wirklich wunderschöner Spielzug ging dem 0:2 für Sondelfingen voraus. Kurze Zeit später keimte dann Hoffnung auf, als Lukas nach kraftvollem Schuss von Konrad den Abpraller zum 1:2 verwertete. Team Blau erspielte sich nun ein Chancenplus, vergaß jedoch aus aussichtsreichen Positionen für den Ausgleich zu sorgen. Dann kam es so, wie es kommen musste: 2 individuelle Fehler des Teams gaben Sondelfingen die Möglichkeiten zum Konter. Der TSV machte es besser und nutzte beide Chancen - 1:4. Yusuf gelang kurz vor Schluss noch das 2:4.

3. Spiel gleiches Bild. Gegen den SV Wannweil 2 war es ein einziger Sturmlauf von Team Blau. Aber mit Glück, Geschick und Aluminium konnte Wannweil ein Tor der Young Boys verhindern. Der einzige vielversprechende Angriff von Wannweil führte zum Gegentor. Das Spiel ging 0:1 verloren.

Im 4. Spiel gab es ein munteres Scheibenschießen mit dem glücklicheren Ende für die Gastgeber aus Degerschlacht und Sickenhausen. 5:7 hieß es am Ende. Die Tore für die Young Boys erzielten Konrad, Yusuf (je 1) und Lukas (3).

Mit am Start waren:                Linus Wüsteney, Konrad Schäfers (1 Tor), Mats Rogge, Lukas Marx (4 Tore), Jona Hampe, Alex Vekic, Berdar Colak (2 Tore) Yusuf Keskin (2 Tore) und Fabio Faiß.

 

21.06.2015, Regenbogen-Cup beim MTV Stuttgart

Am Sonntag stand der 2. Regenbogen-Pinocchio-Cup beim MTV Stuttgart auf dem Programm. Das Team Blau hatte mit der Gruppe 2 die wohl Stärkste des Turiners erwischt. Mit dem SV Vaihingen und der SpVgg Cannstatt stellte die Gruppe 2 auch die Finalisten des Turniers. Die Gruppe wurde komplettiert von der JFC Gerlingen 2 und dem TSV Pfuhl.

Das erste Spiel wurde wider erwartend dieses Mal nicht verschlafen, sondern wurde von den Jungs von der ersten Sekunde an beherrscht und schlussendlich verdient mit 2:1 gewonnen. Lukas zeichnete sich in diesem Spiel als zweifacher Torschütze aus. Das 1:0 resultierte nach einem von Dario getretenen Freistoß, den Lukas überlegt zum 1:0 in die Masche drückte. In der Folge vergaßen die Young Boys mal wieder das Tore schießen und Gerlingen konnte zum 1:1 ausgleichen. Praktisch mit dem Schlusspfiff vollendete Lukas einen Abstoß von Linus zum 2:1. Der Einstand ins Turnier war geglückt.

In Spiel 2 und 3 waren die Strapazen vom Vortag deutlich zu erkennen. Schließlich hatte ein Großteil am Staffeltag in Sickenhausen bzw. am Leistungsvergleich bei den Stuttgarter Kickers teilgenommen. Die Spiele wurden gegen den TSV Pfuhl mit 0:6 und gegen die SpVgg Cannstatt mit 0:7 verloren. In diesen Spielen war erkennbar, dass der Akku bei den Jungs einfach leer war.

Spiel 4 gegen den späteren Finalisten SV Vaihingen sah eine andere Mannschaft der Young Boys. Kämpferisch war es auf einmal eine ganz andere Leistung, plötzlich kämpfte wieder jeder für jeden. Es war richtig schön anzusehen, wie sie sich füreinander geradezu aufopferten. Linus konnte sich einige Male als sicherer Rückhalt auszeichnen und brachte die Stürmer des SV Vaihingen teilweise zur Verzweiflung - und war Linus mal geschlagen, stand ein Abwehrspieler auf der Linie und konnte klären. Mit etwas Glück hätte das Spiel auch gewonnen werden können, aber das wäre zu viel des Guten gewesen. Mit einem hochverdienten 0:0 gegen eine Klassemannschaft aus Vaihingen stand am Ende der Gruppenphase der 4. Platz in Gruppe 2 zu Buche, was zu zwei weiteren Spielen berechtigte.

Im Spiel gegen den Gruppenvierten aus Gruppe 4, den FV Plochingen, wurde die Leistung aus Spiel 4 gegen Vaihingen noch gesteigert. Plötzlich waren auch spielerische Elemente zu erkennen, die schon als verloren geglaubt waren. Dem spielentscheidenden Treffer von Lukas ging eine Superkombination zwischen Andre und Lukas voraus, als Andre den Ball an der linken Außenlinie erkämpfte und gemeinsam mit Lukas mit einem doppelten Doppelpass vor das Tor der Plochinger kam. Andre legte den Ball ab und Lukas konnte den Ball am Torhüter vorbei ins Tor spielen.

Somit hatten sich die Jungs nun das „Finale“ der Gruppenvierten erspielt. Hier wartete der SV Winnenden auf die Young Boys. Winnenden erspielte sich in der Anfangszeit ein deutliches spielerisches Übergewicht, was schließlich im 0:1 resultierte, als Linus am kurzen Pfosten einen Eckstoß unglücklich am verdutzten Torhüter Elias vorbei ins eigene Tor bugsierte. Winnenden hatte die Spielkontrolle, aber die Young Boys waren durch ihre Konter stets brandgefährlich. Aus eben so einem Konter entstand der 1:1-Ausgleich. Mats nahm einen abgewehrten Ball in der Abwehr auf und spielte einen Steilpass durch Freund und Feind hindurch auf Kilian, der dem herausstürmenden Torhüter keine Chance ließ. Dieses Ergebnis hatte auch bis zum Schlusspfiff Bestand, somit musste dieses Spiel durch 9-Meter-Schießen entschieden werden. Die Schützen Lukas, Linus, Elias und Alex hatten wohl nicht genügend Zielwasser getrunken, lediglich Elias konnte seinen Strafstoß verwandeln und hielt seinerseits drei der Strafstöße von Winnenden. Das 9-Meter-Schießen ging in den Shootout, wo Elias den ersten Strafstoß der Winnender halten und Lukas seinen Strafstoß sicher verwandeln konnte.

Team Blau beendete das Turnier als hervorragender 13. Sieger, wenn man bedenkt, dass die Young Boys die wahrscheinlich schwerste Gruppe erwischt hatten. Schließlich stellte die Gruppe 2 wie am Anfang bereits erwähnt die beiden Finalisten. Auch wurden die jeweiligen Finalspiele der Gruppendritten (Pfuhl), -vierten (Young Boys) und -fünften (Gerlingen 2) allesamt von Teilnehmern der Gruppe 2 gewonnen.

Am Start für die Young Boys waren:                  Linus Wüsteney, Mats Rogge, Lukas Marx (3 Tore + 1 Neunmeter), Leonard Kiefner, Alex Vekic, Elias Sautter (1 Neunmeter), Andre Musmacher, Kilian Wojcik (1 Tor) und Dario Hodzic.