zurück

F1-Junioren - Spielberichte - 06.05.2016 - Team Gelb-LV beim SSV Reutlingen
football96
F1-Junioren - 06.05.2016 - Team Gelb-LV beim SSV Reutlingen

Spannende Spiele beim Leistungsvergleich an der Kreuzeiche


F1-Junioren, Team Gelb  24.04.2016 Leistungsvergleich 6+1-Mannschaften beimSSV Reutlingen

Sehr gut besetzter Leistungsvergleich – Durchschnittliche Leistung

 

Am Tag nach der erfolgreichen Verteidigung der Tabellenführung der E-Junioren-Kreisstaffel stand ein sehr stark besetzter Leistungsvergleich mit acht Teilnehmern (Jeder gegen Jeden) unter schwierigen Bedingungen an:

Der Trainer war aufgrund einer Familienfeier verhindert, das Team hier und da etwas ausgelaugt vom Spieltag am Vortag, ein richtiger Apriltag mit Aprilwetter von Sonne bis Schneefall war alles dabei und zudem noch ein schlecht bespielbarer Platz.

 

Die letzteren Bedingungen waren aber für alle Teilnehmer dieselben.

 

Für den Leistungsvergleich wurde folgende Mannschaft nominiert:

Torwart Almin, Ardi, Eduardo, JoJo, LukasBerdan, Danis, Baran, Mats, Anton und Manoli.

Zudem eine große Fangemeinde mit erstklassiger Unterstützung!

 

1. Spiel: FSV Waiblingen – TSG YB Reutlingen = 1:0

 

Mit unserem ersten Gegner in unserem ersten Spiel bekamen wir es direkt mit dem späteren Gesamtsieger zu tun. Beide Mannschaften hatten Schwierigkeiten auf dem schwer zu bespielenden Platz mit spielerischen Mitteln zu agieren, weshalb es an diesem Tag in jedem Spiel über den Kampf gehen musste. Trotz der deutlichen Feldüberlegenheit der Waiblinger kamen auch wir zu drei dicken Chancen, von denen unter normalen Bedingungen zwei verwandelt werden. So kam es wie es kommen musste, die Waiblinger konnten Ihre Feldüberlegenheit mit einem Tor krönen, bei dem unsere Mannschaft überlaufen wurde und somit vor dem Tor der entscheidende Pass nicht mehr erreicht wurde. Leider wurde das Spiel dann mit einem knappen 1:0 verloren.

 

2. Spiel: TSG YB Reutlingen – SV Vaihingen 0:1

 

Aufgrund der Teilnehmerzahl an Mannschaften und dem Parallelspielverlauf auf zwei Plätzen mussten wir direkt im Folgespiel wieder ran und hatten nur 5 Minuten, um uns wieder aufzurichten. Der ebenfalls starke Gegner SV Vaihingen ließ uns aber im Spielverlauf etwas mehr Raum, so dass ein ausgeglichenes Spiel entstand mit einer Chancengleichheit auf beiden Seiten. Wobei es keiner der Mannschaften zuließ, dem Gegner viele Chancen zu gewähren. Viele der Spielzüge wurden bereits im Mittelfeld unterbunden.

Leider war es dann eine Unachtsamkeit im Mittelfeld, ein unnötiger Ballverlust, der den SV Vaihingen zu einem Schuss kommen ließ welcher dann unglücklich von Eduardo so abgefälscht wurde, so dass Almin im Tor keine Chance mehr hatte.

Wir wiederum hatten nicht das Glück, sondern trafen nur noch einmal durch Baran die Latte. So endete das Spiel äußerst unglücklich mit 0:1.

 

3. Spiel: TSG YB Reutlingen – SSReutlingen 0:1

 

Im dritten Spiel ging es wieder einmal ums Prestige. Der Gegner hieß SSV Reutlingen. Die Motivation der beiden Mannschaften war jedem einzelnen Spieler anzumerken. Es entwickelte sich, wie auch im Spiel zuvor ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Aber die Abwehrreihen, wie auch das Mittelfeld ließ nur wenige Möglichkeiten zu. Mit zunehmendem Spielverlauf beim Spielstand von 0:0 verlor unser Gegner etwas die Geduld und nutze eine leichte Körperberührung im Strafraum und ließ sich mit einer Schwalbe fallen. Leider wurde dann zudem noch der vermeintliche 9m aus 7m ausgeführt, so dass Almin beim unberechtigten Strafstoß keine Chance besaß, diesen zu parieren. 

Leider haben wir es aber auch in diesem Spiel nicht geschafft unsere Chance nach sehr guter kämpferischer Leistung in Tore zu verwandeln, so dass wir das dritte 0:1 hinnehmen mussten.

 

4. Spiel: SGV Freiberg TSG YB Reutlingen = 2:0

 

In unserem schlechtesten Spiel mussten wir bereits in der 1. Spielminute aufgrund einer groben Unachtsamkeit im Abwehrverhalten das 0:1 hinnehmen, was uns völlig aus der Spielruhe brachte. So lief in diesem Spiel nicht mehr viel zusammen, so dass es kein Wunder war, das wir in der zweiten Spielhälfte noch das 0:2 eingefangen haben.

 

5. Spiel: TSG YB Reutlingen – VFL Kirchheim 2:1

 

Nach der vierten Niederlage und einigem aufgestautem Frust musste nun der VFL Kirchheim dran glauben. So war es  nach einer deutlichen Leistungssteigerung der Mannschaft, JoJo, der im Strafraum die Unachtsamkeit des Gegners ausnutzte und zum 1:0 und somit dem ersten Tor an diesem Tag einschoss. In Folge hatten wir den Gegner im Griff und drängten auf das zweite Tor. Leider erzielte der VFL Kirchheim aber durch einen Fehler im Mittelfeld beim Aufbauspiel mit einem Fernschuss den glücklichen 1:1 Ausgleich. Aber in diesem Spiel wollte die Mannschaft unbedingt gewinnen und kamen durch Lukas, der von links kommend den Torwart ausguckte und mit einem Heber überlistete, zum verdienten 2:1. Jetzt ließ sich die Mannschaft den Sieg nicht mehr nehmen.

 

6. Spiel: SV Fellbach  TSG YB Reutlingen = 2:1

 

Mit Selbstvertrauen aus dem vorigen Spiel begannen die Jungs auch das Spiel gegen die Fellbacher und kamen verdient in der 5. Min. zum 1:0-Führungstreffer durch einen satten Schuss von Ardi. Die Fellbacher setzten uns fortan mächtig unter Druck und wollten den Ausgleich erzielen. Leider haben wir die Fellbacher wieder durch einen Abwehrfehler an der Eckfahne zum Ausgleich eingeladen. So konnten die Fellbacher diese Situation mit einem klugen Pass in die Mitte vor das leere Tor ausnutzen und den Ausgleich erzielen. Als alle mit einem Unentschieden gerechnet haben, passierte leider aufgrund des schlechten Platzes noch ein Fehler und wir verloren dieses Spiel in der Schlussminute.

 

7. Spiel: TSG YB Reutlingen – VFL Pfullingen 1:0

 

Nun musste im zweiten Prestigeduell des Tages der VFL Pfullingen nochmals den Siegeswillen und die sehr gute konditionelle Verfassung unseres Teams erfahren. Nach dem schönsten Spielzug des Tages, über drei Stationen war es Ardi, der freistehend einschießen konnte. Mit einem unbändigen Kampfeswillen wollten nun die Jungs dieses Ergebnis über die Zeit bringen und ließen die Pfullinger nur noch selten vor unser Tor kommen. Aber leider konnte nicht jeder Spielzug vermieden werden und so fischte Manoli in bester Torhütermanier eine Flanke im Strafraum ab. Der fällige 9m hätte den Ausgleich bedeutet, doch verschoss der Pfullinger Schütze und zielte links am Tor vorbei. Nun hatten die Jungs keinen Zweifel mehr an Ihrem zweiten Sieg und ließen nichts mehr anbrennen. 

 

Statistik: Zwei Spiele gewonnen und fünf Spiele knapp verloren: 6 Punkte / 4:8 Tore / 7. Platz.

Almin (5 Paraden), Ardi (2 Tore/0 Vorlagen), Berdan (0/0), Baran (0/0), Manoli (0/0), Eduardo (0/0), JoJo (1/0), Lukas (1/1), Danis (0/0), Anton (0/0), Mats (0/0).

 

Fazit: 

Nach gesamt 98 Spielminuten zeigte sich die doch insgesamt die gute Fitness der Jungs. Bei diesem Leistungsvergleich trafen sehr ausgeglichene Mannschaften aufeinander, was auch die Spielergebnisse zeigten. Insgesamt fielen wenige Tore und die größte Tordifferenz in den Spielen betrug gerade 2 Treffer. Unsere Defensive, insbesondere um Anton und Manoli steht sehr stabil. Spiele auf diesem Niveau sind unserem Leistungsvermögen gerecht und wir wachsen mit jedem weiteren Vergleich.