zurück

C2-Junioren - Spielberichte - 17.04.2017 - C-Junioren erkämpften sich beim internationalen Turnier am Gardasee den 2. Platz nach einem dramatischen Elfmeterschießen
vorschau
C2-Junioren - 17.04.2017 - C-Junioren erkämpften sich beim internationalen Turnier am Gardasee den 2. Platz nach einem dramatischen Elfmeterschießen

8 Mannschaften aus den Ländern Italien, Österreich, Deutschland und der Schweiz folgten der Einladung des Veranstalters Soccatours und nahmen beim SOCCACUP Lago di Garda am 4-tägigen internationalen Jugendfussballturnier teil.


Die Young Boys reisten mit 2 Mannschaften der U15/U14 und einigen Eltern über Ostern nach Sirmione und bezogen dort ihre Unterkunft. Schon die Eröffnungsfeier war eine Reise wert. Zunächst trafen sich alle Turniermannschaften im 20 km entfernten Cavaion und marschierten durch die wunderschönen Gassen hinauf zum Sportgelände zur Begrüßung. Danach galt es sich in den beiden Gruppen der Vorrunde zu behaupten. Dabei bekamen unsere beiden Teams die internationale Härte gleich leidvoll zu spüren und man hatte mehrere Verletzte zu beklagen. Im weiteren Verlauf konzentrierte man sich daher auf eine Mannschaft und zog verdient ins Halbfinale ein. Dort traf man auf die JFG Salzachtal, welche erst im Elfmeterschießen mit 3:1 geschlagen werden konnte. Im Finale stand man dem SSV Brixen gegenüber. Beide Mannschaften boten den zahlreichen und lautstarken Zuschauern eine starke Abwehrleistung mit wenig zwingenden Torchancen und so stand es nach Ende der regulären Spielzeit 0:0. In einem dramatischen und an Spannung kaum zu überbietenden Elfmeterschießen hatten die Südtiroler das Glück auf ihrer Seite und gewannen das Match mit 9:8. Bei der abschließenden und toll inszenierten Siegerehrung war die Enttäuschung schnell wieder verflogen und beide Teams freuten sich riesig, bei diesem sehr gut besetzten internationalen Turnier dabei gewesen zu sein.
Ein toller Ausflug zum Gardasee, der bei den Spielern, den Trainern und den mitgereisten Familien sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird.